Skip to main content

 

Die gleiche Gefrierfähigkeit, klimafreundlichere Kältemittel

Wir bei Ben & Jerry's suchen immer nach Möglichkeiten, unsere Umweltbelastung zu reduzieren — einschließlich der Klimaauswirkungen durch die vielen Tausend Kühltruhen, die sich überall in den Scoop Shops von Ben & Jerry's befinden.

Im Dezember 2011 genehmigte die US-Umweltschutzbehörde (EPA) unseren Antrag auf die kommerzielle Nutzung von Kohlenwasserstoff-Gefriergeräten in den USA.

HC-Tiefkühltruhen sind wesentlich energieeffizienter und verwenden ein natürliches Kohlenwasserstoff-Kältemittel mit einem geringeren Treibhauspotenzial als die in US-Tiefkühltruhen üblicherweise verwendeten Fluorkohlenwasserstoff-Kältemittel (HFKW). Somit war die EPA-Zulassung eine gute Nachricht für die Umwelt. Ein Nebeneffekt: HC-Tiefkühltruhen sind im Betrieb billiger als Standardtruhen. Wir hoffen daher sehr, dass andere Unternehmen erkennen, dass unser revolutionärer Plan zur Rettung der Umwelt auch einige ziemlich raffinierte Kosteneinsparungen beinhaltet. In Europa sind HC-Tiefkühltruhen bereits weit verbreitet, darunter auch viele, die Ben & Jerry's Eiscreme enthalten.

Willkommen beim Projekt Mootopia, unserem Plan zur Verringerung der Treibhausgasemissionen aus der Milchwirtschaft und zur Bekämpfung des Klimawandels Jetzt abonnieren